window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-84776316-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Hunde mit Husten - und was Thymian, Efeu und Isländisches Moos bewirken können | Für Dein Tier

HERBSTAKTION - Jetzt 70% auf „dermal“-Produkte mit Gutscheincode „DERMAL21“ erhalten!  mehr erfahren...

Husten beim Hund - und was man machen kann

Worauf ist zu achten, wenn Hund Husten bekommt?

Beim Hund klingt Husten meistens anders als bei Menschen. Er kann sich anhören wie ein Würgen, ein starkes, stoßweises Hecheln, ein Kratzen in der Kehle oder ein Keuchen. Hält der Husten an oder kommen mehrere Symptome zusammen - wie etwa Niesen und Husten -, empfiehlt sich der Gang zum Tierarzt. Zu den infrage kommenden Ursachen zählen beispielsweise

- eine Entzündung der Luftröhre, der Bronchien und/des Lungengewebes,
- eine allergische Reaktion,
- Futter, Flüssigkeit oder andere Fremdkörper in den Atemwegen,
- Herzhusten (bedingt durch eine Insuffizienz des Herzens),
- eine bakterielle oder virale Infektion (zum Beispiel Zwingerhusten),
- Parasitenbefall (Lungenwürmer),
- eine kollabierende Luftröhre ("Trachealkollaps", vor allem bei älteren, meistens kleineren Hunden),
- eine angeborene Missbildung (manche Züchtungen, zum Beispiel Mops, Pekinese oder Französische Bulldogge).

Im Zweifelsfall wird der Veterinär durch Röntgen oder Ultraschall einen, einen Herzfehler oder andere schwerwiegende Erkrankungen ausschließen.

Thymian, Efeu und Isländisches Moos - Hustenmittel zur zeitweiligen Nahrungsergänzung

Thymian - aromatisches Gewürz und Arzneipflanze

Die wohltuende Wirkung von Thymian auf den Organismus ist seit der Antike bekannt. Unter den Terpenen (ätherischen Ölen), die sich aus dieser Pflanze gewinnen lassen, ist Thymianöl oder Thymol der medizinisch bedeutsamste. Thymianöl wirkt antibakteriell, schleim- und krampflösend. Es kann zur Heilung bei diversen Erkrankungen und anderen Malaisen beitragen, darunter

- akuter und chronischer (Reiz-)Husten (zum Beispiel Zwingerhusten),
- Erkältungen,
- Asthma,
- innere und äußere Entzündungen (zum Beispiel im Rachenraum oder bei schlecht heilenden Wunden),
- Verdauungsprobleme wie Durchfall, Magenkrämpfe oder Blähungen,
- Wurmbefall,

Bei allen gesundheitsfördernden Eigenschaften von Thymian ist dennoch ein wenig Vorsicht geboten: Hunde dürfen Thymian-Extrakt nur in sehr kleinen Mengen zu sich nehmen. Die hochwirksamen ätherischen Öle können sonst das Gegenteil der gewünschten Wirkung hervorrufen, etwa Durchfall und Erbrechen

Efeu - Giftpflanze mit heilenden Eigenschaften

Bilsenkraut, Fingerhut, Ginsterart, Rittersporn und so fort - eine ganze Reihe von Heilpflanzen ist im Ganzen oder in Teilen giftig für Menschen und Tiere. Zu ihnen zählt auch der Efeu.

Aus den Blätter des Efeu lassen sich Wirkstoffe gewinnen, die festsitzenden Schleim lösen, den Hustenreiz mildern und die Bronchialmuskulatur entkrampfen. Besonders bei Reizhusten, bei akuter und chronischer Bronchitis und bei Zwingerhusten kommen efeuhaltige Hustenmittel häufig zum Einsatz. Was allerdings nichts daran ändert, dass Kinder, Hunde und Katzen unter keinen Umständen Gelegenheit bekommen dürfen, Efeupflanzen zu untersuchen und/oder Teile davon in den Mund zustecken!

Isländisches Moos - eine Flechte, die Hustenreiz lindert

Genau genommen, stimmt am Namen dieser altbekannten Heilpflanze gar nichts - weder wächst sie nur auf Island, noch ist sie ein Moos. Die in niedrigen Polstern wachsende Strauchflechte enthält unter anderem Iod, Schleimstoffe sowie die Vitamine A, B1 und B12. Der Extrakt dieser Pflanze stärkt die Schleimhäute in Mund, Rachen und Magen und hilft bei Halsschmerzen sowie gegen trockenen Reizhusten, außerdem gegen Brechreiz und Appetitlosigkeit. Als Kombipräparat (mit Thymian und Efeu) kann Isländisches Moos Ihrem Hund bei Husten auch langfristig Linderung verschaffen - etwa bei der Nachbehandlung von Zwingerhusten oder zur Stillung von anstrengendem Herzhusten.

Hausmittel, die dem Hund bei Husten helfen

Manchmal lindert es den Hustenreiz schon, wenn der Hund mehr trinkt. Frisches Wasser, eventuell unter Beimischung von etwas Kamillentee (wenn der Hund das mag), wirkt der Austrocknung der Schleimhäute entgegen. Präparate, die Thymian, Efeu und Isländisches Moos enthalten, können als zeitweilige Nahrungsergänzung vor allem gegen trockenen Husten helfen. Stellt sich jedoch nicht innerhalb von einigen Tagen Besserung ein oder ist das Allgemeinbefinden des Tieres getrübt, wird es Zeit, einen Tierarzt oder Tierheilpraktiker einzuschalten.

Thymian, Efeu und Isländisches Moos - natürliche Heilmittel gegen Husten beim Hund

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.