window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-84776316-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Kamillenkraut | Inhaltsstoffe | Für Dein Tier

Kamillenkraut

Die Kamille (Matricaria chamomilla) ist eine seit Jahrhunderten genutzte traditionelle Heilpflanze. Innerlich angewendet soll Kamillenkraut reizlindernd auf den Darm wirken und Irritationen verringern.

Kamillenkraut

Die Heilpflanze Kamille wird seit langem arzneilich genutzt und ist als traditionelles pflanzliches Heilmittel anerkannt.

Zubereitungen mit Kamille enthalten meist Kamillenblüten: diese sind reich an entzündungshemmenden Substanzen und scheinen auch eine bakteriostatische Wirkung zu vermitteln. Hierzu zählen vor allem ätherische Öle wie Bisabolol und Matricin.

Als Kamillenkraut wird hingegen die Verwendung der kompletten Pflanze bezeichnet. Im Kraut finden sich Flavonoide, unter anderem Apigenin, Quercetin, sowie Cumarine. Diesen sekundären Pflanzeninhaltsstoffen wird vor allem eine Wirkung auf den Darm nachgesagt: Kamillenkraut scheint krampflösend zu wirken.

Zudem wird ein Einsatz bei Reizdarm (Colon irritable) und Entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn beim Menschen, IBD bei Hunden) geprüft. Kamillenkraut scheint hier einen positiven Effekt bewirken zu können.

„Kamillenkraut wird bei Durchfallerkrankungen eingesetzt und konnte in Studien beim Menschen bereits gute Erfolge vorweisen.“ (Dr. Lars Meyer)