window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-84776316-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Vitamin D3 (Cholecalciferol) | Inhaltsstoffe | Für Dein Tier

HERBSTAKTION - Jetzt 70% auf „dermal“-Produkte mit Gutscheincode „DERMAL21“ erhalten!  mehr erfahren...

Vitamin D3 (Cholecalciferol)

Die trivial Vitamin D genannte Substanz ist zentral an der Regulation von Calcium- und Phosphat- Haushalt beteiligt. Es wird in der Haut vermutlich unter Beteiligung von UV-Strahlung aktiviert und ist notwendig für ein gesundes Knochensystem mit ausreichender Knochendichte.

Vitamin-D3

Hinweis: der folgende Text beschreibt eine Einzelsubstanz und ist nicht Teil einer Produktbeschreibung. Insbesondere eventuell genannte Krankheitsbezüge, Wirk- oder Heilaussagen beziehen sich nicht auf unsere Produkte.

Das auch als Cholecalciferol bezeichnete Vitamin D3 steuert bei Säugetieren zusammen mit dem Parathormon (PTH) Aufnahme und Serumspiegel von Calcium und Phosphat. Vitamin D3 ist die aktive Vitamin-D-Form und notwendig für Knochen, Herz, Haut und Immunsystem.

Vitamin D ist die Bezeichnung für Cholecalciferol. Vitamin D steuert den Calcium- und Phosphathaushalt und hat noch mehrere andere, wichtige Aufgaben (Herz-Kreislaufsystem, Immunsystem), die Gegenstand aktueller Forschungen sind.

Vitamin D lässt sich in die Subtypen D2 und D3 unterteilen. Das relevantere von beiden ist Vitamin D3 - Cholecalciferol. Beim Mensch müssen die inaktiven Provitamine D2 und D3 allerdings in der Haut aktiviert werden; dies geschieht unter Einwirkung von UV-Strahlung. Noch ist allerdings nicht sicher ob Hunde, Katzen oder Pferde Vitamin D ebenfalls über UV-Strahlung aktivieren müssen. Es scheint jedoch klar zu sein dass Hauterkrankungen den Vitamin-D-Spiegel negativ beeinflussen können.

Mangelerscheinungen durch unzureichende Vitamin-D-Versorgung scheinen bei Tieren wie auch beim Menschen vorzukommen.

Die Aktivierung von Vitamin D3 geschieht in der Leber und in der Niere; bei einer Niereninsuffizienz kann also wie auch bei Lebererkrankungen es zu einem Mangel an aktiviertem D3 kommen.

Dieser Mangel kann durch eine Zufuhr von mehr D3 ausgeglichen werden. Kleinere Dosierungen scheinen hierbei vorteilhaft zu sein.