window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-84776316-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Piephacke beim Pferd | Krankheitslexikon | Für Dein Tier

HERBSTAKTION - Jetzt 70% auf „dermal“-Produkte mit Gutscheincode „DERMAL21“ erhalten!  mehr erfahren...

Piephacke beim Pferd

IMG_2868

Pathologie: Hydrops des Schleimbeutels auf dem Fersenbeinhöcker. Schwellung oder Erguss von Gelenkkapsel, Schleimbeutel oder Sehnenscheide.

Ätiologie: Variiert je nach Lokalisation des Hydrops. Arthritis, wiederholte Mikrotraumata, einmaliges Trauma, harte Arbeit, Fehlbelastung oder Fehlstellungen der Gliedmaße.

Symptome: Variiert je nach Lokalisation. Möglich sind symptomlose Verläufe, mechanische Behinderung des Gang- oder Liegebildes, bakterielle Entzündung des Hydrops führt zu Lahmheit und Schmerzen.

Therapie: Behebung der Grundursache. Lokale Behandlung mit Salben oder Duschbehandlungen. Bei Infektionen Antibiose, eventuell Eröffnung des Hydrops und Verödung. Festigung der betroffenen Struktur, unterstützend mit MSM.