window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-84776316-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Biotin | Inhaltsstoffe | Für Dein Tier

HERBSTAKTION - Jetzt 70% auf „dermal“-Produkte mit Gutscheincode „DERMAL21“ erhalten!  mehr erfahren...

Biotin

Vitamin B7 (auch als Vitamin H bezeichnet) ist als Coenzym bei Dutzenden physiologischer Stoffwechselfunktionen beteiligt. Insbesondere für den Haut-, Horn- und Fellstoffwechsel ist Biotin von zentraler Bedeutung. Sind diese Organsysteme beansprucht, wird vermehrt Biotin benötigt.

Vitamin-B7zGpvY9KgXKPzp

Hinweis: der folgende Text beschreibt eine Einzelsubstanz und ist nicht Teil einer Produktbeschreibung. Insbesondere eventuell genannte Krankheitsbezüge, Wirk- oder Heilaussagen beziehen sich nicht auf unsere Produkte.

Biotin (Vitamin B7) wird auch als Vitamin H bezeichnet - Das Vitamin für die Haut.

Biotin ist unverzichtbar für Hautgesundheit und spielt auch im Stoffwechsel von GLA, EPA und DHA eine große Rolle. Eine Kombination mit diesen mehrfach ungesättigten Fettsäuren erscheint daher bei Hautproblemen sehr sinnvoll.

In der Tiermedizin ist die Bedeutung von Biotin auf den Hautstoffwechsel und seine Bedeutung für eine optimale Gesundheit und Regeneration der Haut und der Haare gut erforscht worden. Generell ist Biotin von großer Bedeutung für alle Prozesse im Organismus, an denen sogenannte Carboxylasen beteiligt sind. Diese Enzyme finden sich auch im Fett-, Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel. 

Ein Mangel an Biotin führt neben Haut- und Haarproblemen auch zu Depressionen und Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen. (Dr. Lars Meyer)

 

Fromageot D, Zaghroun P - Intérêt potentiel de la biotine en dermatologie canine. Rec Méd Vét 1990; 166(21): 87-94.