window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-84776316-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Dextrose | Inhaltsstoffe | Für Dein Tier

HERBSTAKTION - Jetzt 70% auf „dermal“-Produkte mit Gutscheincode „DERMAL21“ erhalten!  mehr erfahren...

Dextrose

Dextrose ist der Trivialname von D-Glucose und wird häufig als Traubenzucker bezeichnet. Es handelt sich um ieinen Einfachzucker aus der Gruppe der Kohlenhydrate. Er für lebende Organismen der Hauptenergielieferant und kann schnell über die Nahrung aufgenommen werden.

Dextrose

Hinweis: der folgende Text beschreibt eine Einzelsubstanz und ist nicht Teil einer Produktbeschreibung. Insbesondere eventuell genannte Krankheitsbezüge, Wirk- oder Heilaussagen beziehen sich nicht auf unsere Produkte.

Die chemische Formel für Dextrose bzw. Traubenzucker lautet C6H12O6. Er kommt in vielen Lebensmitteln vor, welche als Kohlenhydratquellen dienen: Reis, Nudeln, Kartoffeln, Brot, Müsli, Teigwaren, Honig oder Früchte. Auch in Trauben ist viel Dextrose enthalten, dort wurde er zuerst entdeckt und erhielt deshalb seinen Namen.

Im Organismus ist Dextrose bzw. Glucose der Hauptenergielieferant. Allein das menschliche Gehirn verbraucht täglich etwa 130 Gramm Traubenzucker.

Je nachdem in welcher Form die Dextrose gebunden ist, variiert die Bioverfügbarkeit: während langkettige Kohlenhydrate (z.B. aus Kartoffeln oder Reis) erst im Darm mehrfach gespalten werden müssen (was möglicherweise bei schweren Durchfällen nicht mehr ausreichend gelingt), kann die kurzkettige reine Dextrose schnell und einfach aufgenommen werden.

Gesteuert wird der Zucker-Stoffwechsel durch die Hormone Glucagon und Insulin. Infolge dieser Steuerung verändern sich auch diverse Gefühle bzw. das Verhalten, schließlich wird auch das Hungergefühl durch beide Hormone mit gesteuert. Ein Mangel oder eine unzureichende Wirkung von Insulin führt zu einem Diabetes mellitus.


 

Doch was ist nun der Unterschied zwischen Dextrose und Glucose?

Es gibt keinen: Glucose und Dextrose sind effektiv die gleichen Substanzen.

Dextrose beschreibt die D-Form von Glucose: von den Enantiomeren der Glucose ist dies die natürliche Form. Die L-Form spielt in der Natur keine Rolle. Zur Erklärung des chemischen Sachverhaltes und der Fischer-Projektion: siehe hier.