window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-84776316-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Methionin | Inhaltsstoffe | Für Dein Tier

Methionin

Die schwefelhaltige Aminosäure Methionin stellt neben MSM einen weiteren sehr guten Schwefelspender dar. Das Mengenelement Schwefel ist wichtiger Bestandteil zahlreicher Enzyme und für Haut, Fell, Horn, Bindegewebe sowie Sehnen unerlässlich.

Methionin

Hinweis: der folgende Text beschreibt eine Einzelsubstanz und ist nicht Teil einer Produktbeschreibung. Insbesondere eventuell genannte Krankheitsbezüge, Wirk- oder Heilaussagen beziehen sich nicht auf unsere Produkte.

Die essentielle Aminosäure Methionin kann nicht vom Körper hergestellt werden.

Methionin ist Grundbaustein vieler Proteine, Hormone sowie komplexerer Aminosäuren. Viele Stoffwechselfunktionen sind somit von einer ausreichenden Versorgung mit Methionin abhängig.

Als notwendiger Grundbestandteil von Haaren und Horn wird Methionin bei Problemen dieser Organbereiche in größeren Mengen verbraucht. Zudem kann der in Methionin gespeicherte Schwefel auch für andere Körperfunktionen genutzt werden.

Methionin ist vor allem bei Pferden enorm wichtig für Haut, Fell und Hufe sowie deren Stoffwechsel.

Da das Grundfutter von Pferden sehr Methionin-arm ist und zugefüttertes Kraftfutter ebenfalls nur wenig vom Methioninbedarf deckt, können Pferde mit erhöhtem Bedarf schnell in eine Mangelsituation geraten. Diese kann insbesondere bei bestehenden Fell-, Haut oder Hufproblemen schnell entstehen, da hier vermehrt Methionin verbraucht wird.

Ein Mangel an Methionin zeigt sich durch verschiedene Symptome: Müdigkeit, Reitunlust, schlechte Konzentration, vermehrte Anfälligkeit gegen Erkrankungen, Fellverlust, Hauterkrankungen, Ekzeme.

Bekanntermaßen allergische Pferde (Ekzemer!) leiden noch stärker unter einem Mangel an Methionin: bei allergischen Reaktionen werden Histamine ausgeschüttet, welche Entzündungen der Haut und Juckreiz fördern. Für die Regulation von Histamin wird jedoch Methionin benötigt: Histamin und Methionin bewegen sich in gegenseitig negativer Abhängigkeit. Es scheint sogar Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Histamine beim Pferd zu geben: das Sommerekzem steht wohl in direktem Zusammenhang mit einer Überempfindlichkeit gegen Histamin.

„Die Aminosäure Methionin ist für die Immunregulation der Haut sowie für gesundes Fell und Horn notwendig. Insbesondere Ekzemer können von einer Zufütterung profitieren.“ (Dr. Lars Meyer)

Produkte die diesen Inhaltsstoff enthalten

EquiMove muscle EquiMove muscle
Inhalt 1.5 Kilogramm (36,67 € * / 1 Kilogramm)
ab 55,00 € * 68,00 € *
EquiMove dermal EquiMove dermal
Inhalt 1.5 Kilogramm (30,00 € * / 1 Kilogramm)
ab 45,00 € *